Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Drucken
 

Wirtschaft und Tourismus, (Aus- und Weiter-) Bildung

Praxistag Lernen – Ausbau der Lehrstätte PILZ

 

Bilder Exk PILZ 001.jpg

Die PILZ GmbH als Lehrausbildungszentrum bietet Schülern aus der Region die Möglichkeit des Kennenlernens von Metallberufen. Das Unterrichtsfach Arbeitslehre kann im industrienahen Bereich in einer Werkhalle der PILZ durchgeführt werden. Die Schüler der Ober-schule Finsterwalde, Oberschule Massen (schon teilweise realisiert), Sängerstadtgymnasium Finsterwalde, Evang. Oberschule Doberlug-Kirchhain, Evang. Gymnasium Doberlug-Kirchhain sollen die Möglichkeit erhalten, in der PILZ GmbH wöchentlich einen Unterrichtstag zu verbringen. Vermittelt werden Grundkenntnisse des allgemeinen Maschinenbaus – sowohl manuell wie auch an Computersystemen. Hier soll das Interesse der Schülerinnen und Schüler für eine spätere Ausbildung in diesem Bereich geweckt werden, Voraussetzung für eine Teilnahme der Schulen ist der Aufbau eines Netzwerkes unter Beteiligung des LK Elbe-Elster, des Schulamtes Cottbus und der beteiligten Lehrer und Elternvertretungen. Zur Bereitstellung dieser Maßnahme ist der Umbau eines Hallenabschnitts dringend erforderlich, um auch einen zukünftigen Mehrbedarf durch die genannten Schulen decken zu können. Die derzeitig zur Verfügung stehende Halle entspricht nicht den Ansprüchen an gesundes Lernen (Lärmimmissionen, Licht) und modernen Energiestandards. Es fehlen ausreichend sanitäre Anlagen (für Frauen, barrierefrei).